• slider 001 1
  • slider 001
  • Versuch10
  • Plakat
  • Foto2
Kundgebung vor der Großbeerenstr.17a — ein kurzer Rückblick vom Sonntagnachmittag, 14.10.

In kurzer Zeit, mit Unterstützung vieler helfender Hände, mit etlichen unterschiedlichen Redebeiträgen zu den verschiedenen stadtpolitischen Brennpunkten und kulturellen und kulinarischen Beiträgen wurde am letzten Sonntag eine längere Kundgebung vor der besetzten Wohnung der Großbeerenstr.17a durchgeführt.
Menschen aus der unmittelbaren Nachbarschaft, aber auch aus anderen Stadtteilen kamen über mehrere Stunden zusammen und gestalteten diesen Nachmittag bunt und informativ.

Dieser Nachmittag war ein Solidaritätsausdruck mit der Besetzung des leerstehenden Wohnraums der Großbeerenstr.17a und zugleich eine weitere öffentliche Sichtbarmachung, wie sehr es in unserer Stadt in vielen Häusern und an vielen Orten brodelt.

Verdrängung und Verwertung überall — Wir setzen auf Vernetzung, Austausch, gemeinsame Organisierung und gemeinsames Handeln!

Unschön war allerdings die massive und andauernde Gängelei durch die Polizei!
Zahlreich vertreten und mit einer eher abschreckenden Präsenz versuchte sie immer wieder den nachbarschaftlichen und friedvollen Charakter der Veranstaltung zu behindern.
Höhepunkt ihres Auftretens war die Verhinderung eines informativen Kiezspaziergangs zum unmittelbar in der Nähe gelegenen Postscheckamt.
Die CG-Gruppe plant dort auf dem Areal die Bebauung von Luxuswohnungen.

Hausprojektgruppe G17a